Danksagung von Frau Drescher

Liebe Schüler*innen und Eltern der Kiepert-Grundschule!

 

Das Jahr 2017 geht nun zu Ende und ich möchte den Jahreswechsel nutzen, mich an dieser Stelle wieder ganz herzlich bei Ihnen, liebe Eltern, zu bedanken für die Unterstützung der schulischen Arbeit sowie das von vielen gezeigte besondere Engagement bei der Arbeit in den Klassen, den Gremien, im Kiepert-Verein und bei der Durchführung von Veranstaltungen. Insbesondere das von den Eltern der Schule organisierte und durchgeführte Kiepert-Fest im September war trotz des schlechten Wetters ein großer Erfolg und hat das Schulleben wieder sehr bereichert!

Nachdem ich nach der Pensionierung von Herrn Schmidkunz Anfang April diesen Jahres offiziell die Aufgaben der Schulleitung zusätzlich zu meinen Aufgaben als Konrektorin zu übernehmen hatte, habe ich von vielen Eltern sowie insbesondere vom Kollegium der Lehrkräfte und Erzieher*innen, den beiden Schulsekretärinnen Frau Bährecke und Frau El-Hassan und dem Hausmeister Herrn Engel eine große Unterstützung erhalten. Insbesondere die Arbeit von Herrn Lubig und den anderen Mitgliedern der Erweiterten Schulleitung hat es ermöglicht, dass nicht nur die alltäglichen schulischen Belange meist zu bewältigen waren, sondern dass auch besondere Veranstaltungen wie die Talentshow „Kiepert sucht den Superstar“, die Englandfahrt der 6. Klassen, die „Kiepert-Meile“, das Laternenfest … – um hier nur einige zu nennen – durchgeführt werden konnten.

Bestätigt von vielen positiven Rückmeldungen der in den letzten Jahren auf die Oberschulen gewechselten Kinder und ihrer Eltern – vor allem auch in Bezug auf die inhaltliche Vorbereitung und die entsprechenden Leistungsanforderungen – starten wir in die Weihnachtsferien und am 03.Januar 2018 ins neue Jahr.

 

Bis dahin wünschen wir Ihnen und Euch erholsame, besinnliche Weihnachtstage und einen guten „Rutsch“ ins neue Jahr!

 

 

Ein Dankeschön der Eltern

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

mehr lesen

Die Dinos sind los … Naturkundemuseum

Fossilien, Dinosaurier, Mammuts … meine Güte klingt das alt. Dass aber gerade die Jüngsten daran so viel Freude verspüren, bewies die Klasse 4a bei ihrem Ausflug in das Naturkundemuseum in Berlin Mitte. Nachdem die geplante Führung leider ausfallen musste, konnten die Kinder zum Glück anhand eines speziellen Fragebogens (erhältlich im Museumsshop) eigenständig durch das Museum laufen. So begegneten ihnen einige Tiere, bei denen sie sich selbst unsicher waren, ob sie lebten oder nicht. Die riesigen Dinosaurierskelette waren im Vergleich zu den Kindern tatsächlich beängstigend, doch mit Selbstsicherheit und Wissenshunger wuselten sich die Schülerinnen und Schüler durch das gesamte Museum. Für den nächsten Besuch gab es auch schon eine Idee. Warum nicht mal nachts im Museum? Mit einer Taschenlampenführung das Museum erkunden ist auch im Naturkundemuseum möglich. Ob und wie das Museum nachts dann zum Leben erweckt wird, berichtet die Klasse dann im nächsten Schuljahr.

OMG – Wir fahren zu „VOICE KIDS“

Auch in diesem Jahr erhielt die Kiepert-Grundschule die Möglichkeit, bei einer Aufzeichnung von VOICE KIDS dabei zu sein. Vielleicht verbergen sich ja auch unter unseren Schülern geheime Talente, die dadurch Mut fassen konnten, sich für die nächste Staffel zu bewerben. Dass die Klassen 3b, 4a und 6b anfeuern können, wissen jetzt nicht nur die Kandidaten und Coaches, sondern auch bald alle Zuschauer der Sendung. Denn in ein paar Monaten werden die ein oder anderen aus dem Publikum, tatsächlich im Fernsehen zu sehen sein. Neben den Einblicken in die Welt der Fernsehstudios und den Abläufen einer Produktion, konnten die Kinder auch die Jury live im bekannten Drehstuhl bejubeln. Mit großen Augen aber auch sichtlich ermattet, fuhren die Klassen dann nach einigen Stunden Fernsehwelt zurück nach Marienfelde.

Bücherei mal anders …

Die Klassen 4a und 5c durften in der Stadtteilbücherei Marienfelde an einer Tablet-Rallye teilnehmen. Alle Schülerinnen und Schüler hatten in Teams jeweils ein Ipad zur Verfügung, welches sie durch 14 Stationen begleitete. Dabei mussten sie verschiedene Aufgabenstellungen lösen. Sie erhielten einen Einblick in den Umgang mit dem OPAC, Signaturen und verschiedene Sachbücher. Im Anschluss wurde das Erlernte aus den Aufgaben mit einem Quiz abgefragt. Auch dazu diente das Tablet als Steuerelement. Bei den Fragen zu den Stationen gab es vier Antwortmöglichkeiten. Wie bei Günther Jauch auf dem Millionensessel konnten die Kinder ihre Fragen direkt über das eigene Tablet eingeben und auf die richtige Lösung warten. Zum Ende hin bewiesen alle nochmals großen Ehrgeiz, denn nur die Schnellsten erhielten die begehrten Punkte. „So macht die Bücherei ja noch viel mehr Spaß“, hörte man die Kinder auf dem Rückweg. 

Briefmarken sammeln für Bethel!

Wir machen mit!

Bis Ende Januar sammeln die 4. Klassen Briefmarken.

Bitte unterstützen Sie uns.

Sie müssen nur die Briefmarken von Ihrer Post großflächig ausschneiden und in eine der Boxen (am Schuleingang oder in den 4. Klassen) stecken. Mit etwas Glück, können wir ein Klettergerüst für den Schulhof gewinnen.

Einsendeschluss ist der 31.1.2018.

In Bethel werden jedes Jahr mehr als 30 Tonnen Briefmarken aufbereitet, sortiert und für den Wiederverkauf verpackt. Das entspricht umgerechnet 128 Millionen  Briefmarken. 

125 Menschen mit Behinderung finden dadurch in der Briefmarkenstelle eine sinnvolle Tätigkeit. Alle arbeiten nach ihren individuellen, manchmal stark eingeschränkten Möglichkeiten. Doch Arbeit bedeutet für sie, den Tag gestalten, Geld zu verdienen und soziale Kontakte zu knüpfen. 

 

Möchten Sie mehr über Bethel erfahren, dann besuchen Sie doch deren Seite: www.briefmarken-bethel.de/grundschulaktion

Initiatorin und verantwortlich ist Frau Göing, Religionslehrerin

  

mehr lesen

Auf den Spuren von Guddie, Dags und Olaf - Workshop zum Buch "Beschützer der Diebe" von Andreas Steinhöfel

Kiepert-Fest 2017

mehr lesen 0 Kommentare

Erfolgreichste Grundschule Berlins im Chemkids-Wettbewerb


mehr lesen

Verabschiedung der 6. Klassen 2017

mehr lesen

Wochentags mit Sonnenschein

mehr lesen 1 Kommentare

Großartiger Einsatz unserer Schülersprecher

mehr lesen

Klassenfahrt der 5. Klassen nach Pottenstein

Mein Bericht über meine Klassenfahrt

Von Tobias Kornblum, Kl. 5b, 01.06.2017

 

Wir sind vom 15.05.2017 bis zum 21.05.2017 auf Klassenfahrt gewesen. Mit dabei waren Frau Palarz und Herr Urbanczyk. Außerdem kamen die Klasse 5a, Frau Mühl und Frau Drescher mit. Mit dem Bus sind wir am Montag von Berlin in die Fränkische Schweiz nach Pottenstein gefahren. Als wir ankamen, wurden wir auf die Zimmer gebracht. Ich war gemeinsam mit Niklas, Sven, Nikita, Maxim und Aaron in einem Zimmer. Am Abend haben wir am Lagerfeuer Stockbrot gebacken.

Am Dienstag mussten wir um 7 Uhr aufstehen, um uns bis zum Frühstück um 8 Uhr fertig zu machen. Nach dem Frühstück ist die eine Gruppe in die Stadt gegangen und die andere Gruppe zum Klettern. In der Stadt durften wir in die Läden und uns etwas kaufen. Nach der Klettertour sind wir mit einer Seilbahn durch den Wald gefahren. Das hat richtig Spaß gemacht. Den Rest des Tages hatten wir Freizeit.

Am Mittwoch sind wir nach Nürnberg gefahren und haben die Nürnberger Burg besichtigt. Dort mussten wir Rätsel lösen. Danach sind wir in die Stadt gegangen und durften in die Geschäfte. Am Nachmittag sind wir zurück zur Jugendherberge gefahren und haben Abendbrot gegessen.

Am Donnerstag ist die eine Gruppe im Wald in eine Höhle gegangen. Die andere Gruppe hatte Freizeit. In der Höhle war es so eng, dass man nur krabbeln konnte. Dann wurden wir drei bis vier Meter tief abgeseilt. Unten angekommen, mussten wir den Ausgang finden. Dieser war recht schmal. Völlig verschmutzt sind wir dann zur Jugendherberge gegangen.

An meinem Lieblingstag, dem Freitag, waren wir in der Teufelshöhle. In dieser großen Tropfsteinhöhle ist auch der größte Tropfstein Deutschlands. Anschließend waren wir bei der Sommerrodelbahn Pottenstein. Jeder durfte zwei Mal fahren. Das erste Mal war richtig langsam, aber das zweite Mal war cool. Timi und ich haben richtig Gas gegeben. Der Tag war richtig toll!

Samstag war der letzte Tag in Pottenstein. In zwei Gruppen haben wir Kooperationsspiele gespielt. Später sind wir zur Burg Pottenstein gegangen. Das Problem war nur der steile Aufgang. Am Abend haben wir noch eine tolle Disco gemacht. Danach gingen wir nicht ins Bett, sondern machten einen Nachtparcours. Jeder musste diesen allein entlanglaufen.

Am Sonntag sind wir mit dem Bus nach dem Frühstück zum Donald Duck Museum gefahren. Wir haben dort einen lustigen Film angesehen und sind durch Entenhausen gelaufen. Danach sind wir weiter nach Berlin gefahren und um 18 Uhr angekommen.

Meine Klassenfahrt war toll!

mehr lesen

Basketball- AG der Kiepert Grundschule ist Berliner Meister!

Die Basketball - AG konnte am Wochenende zwei grandiose Titel mit nach Hause nehmen.

 

Das Team der 5. und 6. Klassen wurde Berliner Meister und das Team der 3. und 4. Klassen wurde Berliner Vizemeister!

 

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

 

1 Kommentare

Nach Klassenleitung filtern:

Mühl - Eiserbeck - Urbanczyk

 

Nach Klasse filtern:

3a - 4b - 5a - 6a

 

Nach Fachbereich filtern:

Kunst  - Deutsch - Lesen - NaWi - Geschichte - Musik

 

Nach weiteren Kategorien filtern:

Schulalltag - Organisation -  Kiepert - Verein - Klassenfahrt - Schülerberichte - Veranstaltung - Ferien - Schulleitung - Ausflug - Arbeitsgemeinschaften - Kiepert-Fest